Der Mann konnte bislang nich identifiziert werden

Tragischer Vorfall: Mann stürzt am Grünstein 150 Meter in den Tod

+

Berchtesgadener Land - Ein Mann stürzte am Freitagnachmittag 150 Meter ab und verletzte sich dabei so schwer, dass jede Hilfe für ihn zu spät kam. Weil er keine Ausweispapiere bei sich hatte, konnte er bisher nicht identifiziert werden. 

Update, 17. August, 9 Uhr - Pressemeldung BRK BGL

Am Freitagnachmittag, den 16. August, gegen 16.30 Uhr ist auf der Südseite des Grünsteins ein bisher nicht identifizierter rund 70 Jahre alter Mann etwa 150 Meter tief tödlich abgestürzt. Die Einsatzkräfte der Bergwacht Berchtesgaden und die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ konnten nichts mehr für den Verunglückten tun.

Als kurz nach 16.30 Uhr der Notruf eines anderen Bergsteigers einging, der den Absturz beobachtet hatte, brachte „Christoph 14“ vom Landeplatz an der Rodelbahn Berchtesgadener Bergretter und den Notarzt auf den Berg und setzte sie im Schwebeflug über die Kufe in der Nähe der Einsatzstelle ab. Die Retter konnten aber nur noch den Tod feststellen. Vorsorglich wurde der Kriseninterventionsdienst (KID) der Bergwacht zur Betreuung von Betroffenen alarmiert.

Ein Beamter der Alpinen Einsatzgruppe (AEG) der Polizei nahm den tödlichen Absturz auf. Bergwacht und Polizei mussten den Verunfallten bergen, der dann mit dem Polizeihubschrauber „Edelweiß 2“ per Winde aufgenommen und nach Schneewinkl ausgeflogen wurde.

Der Mann hatte keine Ausweis-Papiere bei sich und konnte deshalb bisher nicht identifiziert werden. Laut Bahn-Ticket war der Unbekannte am Donnerstagnachmittag mit dem Zug von Freilassing nach Berchtesgaden angereist. Er war geschätzte 70 Jahre alt, 170 Zentimeter groß, hatte graue Haare und einen grauen Bart. Er war bekleidet mit einer dunkelblauen, langen Stoffhose, einem weißen T-Shirt und einem grau-beigem Hemd. Außerdem hatte er eine hellblaue, dicke Jacke bei sich. Wer kann Angaben zu dieser Person machen? Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Berchtesgaden unter der Telefonnummer +49 (0) 8652 94670.

Die Berchtesgadener Bergwacht musste die Helis mit ihrem Kerosin-Anhänger wieder auftanken und gegen 17.45 Uhr zusammen mit dem Heli-Arzt einen 57-jährigen Urlauber aus Thüringen mit einer akuten allergischen Reaktion am Einstieg des Grünstein-Klettersteigs versorgen. Eine Rettungswagen-Besatzung des Berchtesgadener Roten Kreuzes brachte den Urlauber dann zur Kreisklinik Berchtesgaden.

Pressemitteilung BRK BGL

Erstmeldung

Pressemeldung im Wortlaut

Am Freitagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, stürzte ein etwa70 Jahre alter Mann auf der Südseite des Grünsteins circa 150 Meter ab und verletzte sich hierbei tödlich. Der Mann hatte keinerlei Ausweispapiere bei sich und konnte deshalb nicht identifiziert werden.

Laut Ticket ist der Mann am Donnerstagnachmittag mit dem Zug von Freilassing nach Berchtesgaden angereist. Der Mann ist circa 70 Jahre alt, 170 cm groß, er hatte graue Haare und einen grauen Bart. Er war bekleidet mit einer dunkelblauen, langen Stoffhose, einem weißen T-Shirt und einem grau-beigem Hemd. Außerdem hatte er eine hellblaue, dicke Jacke bei sich. 

Wer kann Angaben zu dieser Person machen?

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Berchtesgaden, Tel. 08652/946

Pressemeldung Polizei Berchtesgaden

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT