10. Auflage der Edelweiß-Classic:

Eine außergewöhnliche Charity-Aktion

+
Der Name, ein Motto, eine Top-Veranstaltung: Die 10. Edelweiß-Classic steht in den Startlöchern.
  • schließen

Berchtesgadener Land - Ende Juni ist das Berchtesgadener Land einmal mehr Treffpunkt für eine der schönsten und wichtigsten Benefiz-Oldtimertouren, die Edelweiß Classic.

Die touristische Rallye ohne Zeitprüfungen steigt von 27. bis 30. Juni zum zehnten Mal für Automobile und Motorräder bis Baujahr 1988.

Lesen Sie dazu auch:

Durch grandiose Landschaften

Ein Event für die ganze Familie

Über eine außergewöhnlich gute Erfolgsbilanz freut sich Veranstalter Joachim Althammer: „Bisher konnte ein Spendenerlös von mehr als 500.000 Euro erzielt werden, der prinzipiell geistig behinderten Menschen zugute kam.“ Und der Ainringer ist sich sicher, „dass es auch gönnerhaft beim Jubiläum der Edelweiß Classic weiter gehen wird“. Von den Erlösen in diesem Jahr sollen die Behindertenwerkstatt Piding (neue Produktionsstätte) und die regionale Offene Behindertenarbeit rOBA der Lebenshilfe Berchtesgadener Land (Förderung der selbstbestimmten Lebens-/Freizeitgestaltung) profitieren.

Ausgangspunkt der viertätigen Veranstaltung mit exquisiten Highlights ist auch diesmal das Hotel Edelweiß in Berchtesgaden. Die erste der beiden Jubiläumsrundfahrten führt durch den Rupertiwinkel in die Genuss-Region Flachgau mit Brotzeit in der reizvollen Altstadt Tittmonings und einem Besuch der Beschäftigten und Betreuer in der Behindertenwerkstatt Piding. Der Fahrerabend mit einer Vernissage trägt das cineastische Motto „Über den Dächern von Berchtesgaden“. Der Verkaufserlös der Bilder von Gerd Ehrenhuber (Aquarelle von den Teilnehmerfahrzeugen), die er alljährlich zugunsten der Edelweiß Classic malt, kommt ebenfalls den Projekten zugute.

Start wie gewohnt am Schloßplatz

Aufstellung der feinen Karossen am Berchtesgadener Schloßplatz.

Die Rundfahrt am Samstag, 29. Juni, wird wie gewohnt am Schloßplatz in Berchtesgaden gestartet und führt durchs Salzkammergut mit einer Mittagspause am Wolfgangsee. Siegerehrung und Jubiläumsabend finden im Hangar 7 am Salzburger Flughafen - unter anderem mit einem „Flying Buffet“ und einer Charity-Auktion statt.

Das finale Vergnügen am Sonntag ist ein Concours d'Elegance mit Zuschauer-Bewertung in Bad Reichenhall. Bei Musik der Reichenhaller Philharmoniker, Bieranstich und bayerischer Brotzeit endet mit der Preisverleihung und einer Tombola vor der Alten Saline die Jubiläumsveranstaltung.

Anlässlich des kleinen Jubiläums der Edelweiß-Classic - es ist die 10. Auflage - hat sich Veranstalter Joachim Althammer neben einem abwechslungsreichen Programm einmal mehr eine besondere Aktion einfallen lassen, die auch der Behindertenwerkstatt Piding und der Lebenshilfe Berchtesgadener Land für neue Projekte zugute kommt. Im Rahmen des Festabends am 29. Juni bilden bei einer Charity-Auktion im Salzburger Hangar 7 zwei Exponate den Höhepunkt: Ein Käfer 1303 Cabriolet, Baujahr 1977, mit zirka 80.000 Kilometern, sowie drei Briefmarkenalben mit automobilen Motiven.

Briefmarken aus aller Welt

Drei Fotoalben mit über 800 Briefmarken und rund 200 Belegen - Briefe, Karten, Ganzsachen und Freistempel - aus aller Welt und kommen im Hangar 7 unter der Leitung eines erfahrenen Auktionators vom Dorotheum unter den Hammer. „Es sind sensationelle und viele Briefmarken in liebevoller Arbeit von unserem Experten Wolfgang Hölzl gefunden worden“, so Althammer. „Wir sind stolz auf diese tolle ehrenamtliche Unterstützung“, fügt Althammer an.

Hintergrund: In der Behindertenwerkstatt Berchtesgaden werden Briefe gesammelt, die Marken werden abgelöst und zum Kilopreis verkauft. Briefmarken-Experte Wolfgang Hölzl schaut sich die Marken in ehrenamtlicher Arbeit an und sortiert die wertvollsten aus, die dann zu einem vernünftigen Preis verkauft werden. Dies führte zu der Idee einer Sammlung von Motiven mit dem Thema Auto für eine Charity-Auktion zum Jubiläum der „Edelweiß Classic“.

Ein Käfer Cabriolet von 1977

Mitsponsor Hubert Färber bringt nach dem Tod seines Vaters ein besonderes Exponat in die Charity-Auktion mit ein: Das Lieblingsauto des Vaters, ein Käfer 1303 Cabriolet, Baujahr 1977. Das Fahrzeug wurde vor einigen Jahren von einem VW-Händler mit großem Aufwand für dessen Tochter komplett neu aufgebaut und mit vielen Extras versehen. Alle Originalteile sind vorhanden und Bestandteil der Auktion.

Startpreis für jedes der beiden erlesenen Exponate ist 1 Euro. Interessierte können vorab per Mail bei Joachim Althammer mit ihren persönlichen Daten ein Gebot abgeben oder sich als Telefonbieter registrieren lassen: info@edelweiss-classic.de.

Weitere Infos unter www.edelweiss-classic.de.

Fotos von der 9. Edelweiß-Classic 2012:

Familientag bei den Edelweiß Classic

Große Runde bei der 9. Edelweiß Classic

bit

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser