Bergeweise Skitourenglück

+
Die letzten Meter zum Gipfel: Viele Skitouren führen in die Chiemgauer Hausberge, wie hier am Geigelstein.

Rosenheim - Alljährlich warten die Mitglieder der DAV-Sektion Rosenheim im Herbst gespannt auf das neue Kurs- und Tourenprogramm - das Warten hat sich gelohnt.

Heuer haben es die Verantwortlichen unter der Federführung von Tourenreferent Christoph Schnurr geschafft, dass die Hefte bereits im Oktober in den Briefkästen lagen. Auch auf der Internetseite der Sektion unter www.dav-rosenheim.de finden sich die Termine. Mit dem frühzeitigen Erscheinen soll vor allem denjenigen gedient sein, die ihre Urlaubstermine länger im voraus planen müssen.

Einen Schwerpunkt der Broschüre stellt das Kursprogramm dar. Insbesondere im Winter ist der Ausbildungsbedarf besonders hoch, da das winterliche Hochgebirge erhöhte Anforderungen an Können und Wissen der Bergsteiger stellt. Das Skitouren-Gehen wird dabei von Jahr zu Jahr beliebter. Für den Einstieg in diese Sportart werden viertägige Skitourenkurse angeboten. Der Umgang mit Lawinenpiepser, Schaufel und Sonde wird in mehreren, eintägigen Verschütteten-Such-Trainings geübt. Wer sich in die Lawinenkunde einarbeiten möchte, kann aus einem zweitägigen Lawinenkurs und einem viertägigen Lawinen-Entscheidungstraining für Fortgeschrittene wählen. Darüber hinaus reicht die Palette der winterlichen Kurse der Sektion vom Schneeschuhwandern bis zum Eisklettern an gefrorenen Wasserfällen. Ganz neu im Programm sind zwei Langlaufkurse. Neben den ganzjährigen Hallen-Kletterkursen finden im Frühling wieder alpine Basis-, Klettersteig- und Mountainbikekurse statt.

Mit besonderer Neugier wird regelmäßig das Angebot an Ski- und Skihochtouren erwartet. Bedeuten doch die Erlebnisse in den tief verschneiten Alpen mit den Freunden aus dem Alpenverein oftmals die bergsteigerischen Höhepunkte des Jahres. Mehr als 50 Skitouren veranstalten die Tourenbegleiter der DAV-Sektion Rosenheim im kommenden Winter. Neben den Rosenheimer Hausbergen im Mangfallgebirge und im Chiemgau sowie den ebenfalls noch recht nahen Kitzbüheler Alpen stehen viele Tagestouren zwischen Berchtesgaden, Zillertal und Sellrain auf der Liste. Im Hochwinter sind dazu zahlreiche Mehrtagesfahrten geplant. So möchte unter anderem Stefan Ziechnaus vier Tage auf den vielfältigen Tourenmöglichkeiten im Osttiroler Villgratental den Pulverschnee stauben lassen, Gaby Friesinger bietet in der Fanesgruppe eindruckvolle Skitouren vor grandioser Dolomitenkulisse und mit Manfred Gottwald gibt es bergeweise Skitourenglück im Lungau. Etwas höher hinaus geht es dann bei den Frühjahrsskitouren im April und Mai, wo Conny Schmidt den 3235 Meter hohen Seeblaskogel, Walter Rosenauer den 3606 Meter hohen Similaun und Josef Müller die anspruchsvollen Skiberge der Adamellogruppe besteigen möchte. Der Höhepunkt dürfte in diesem Winterprogramm die Haute Route sein - die Skidurchquerung der Walliser Alpen. Deren zentralen Abschnitt wird Christian Maas mit einer Gruppe der DAV-Sektion Rosenheim im April begehen.

Neben den beiden Programmschwerpunkten Ausbildung und Skitouren finden sich aber auch in den anderen Sparten attraktive Veranstaltungen. Wanderer können im Winter mit Schneeschuhen bei Vollmond zur Hochries aufsteigen oder vier Tage lang unter der Leitung von Evamaria Wecker die Landschaft der Fanesgruppe in den Dolomiten ebenfalls mit Schneeschuhen erkunden. Die ersten Frühlingswanderungen in den Rosenheimer Hausbergen finden sich bereits im Anschluss wieder im Programm. Den Freunden des Klettersports bietet Robert Jahn die Möglichkeit auf ein Eisklettercamp im Kärntner Maltatal und der Neu-Rosenheimer Jörg Eberlein möchte den Sektionsmitgliedern im Mai die Klettermöglichkeiten seiner Heimatfelsen im Altmühltal schmackhaft machen. Abgerundet wird das Programm von den zahlreichen Sektionsgruppen, angefangen bei der Jugend und dem "Rock & Bloc"-Team über die Familiengruppen, Touren- und Mountainbikegruppen bis hin zu der sehr agilen Mittwochsgruppe der Senioren.

Die DAV-Sektion Rosenheim präsentiert ihr Ausbildungs- und Tourenprogramm sowie ihre vielgestaltigen weiteren Aktivitäten am 29. Oktober ab 16 Uhr im Gasthaus Höhensteiger in Westerndorf St. Peter.

re/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser