Auto von Papa "ausgeliehen" - Totalschaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bernau - Das wird nicht nur teuer, sondern gibt auch eine Menge Ärger: Ein Bursche (17) "lieh" sich den Wagen seines Vaters für eine illegale Spritztour. Wie das Ganze endete:

Ein 17-jähriger Priener nahm sich in der Nacht auf Sonntag die Fahrzeugschlüssel vom Opel Vectra seines Vaters und wollte zusammen mit seinen beiden Freunden mit dem Pkw eine Spritztour nach Bernau machen. In der Autobahnunterführung am Ortseingang von Bernau schnitt der Jugendliche die langgezogene Linkskurve und fuhr bereits halb auf der Gegenfahrbahn. Er versuchte diesen Fehler zu korrigieren und verriss dabei das Lenkrad des Opels. Der Wagen prallte daraufhin zunächst gegen den Randstein und anschließend gegen die neu renovierte Wand der Autobahnunterführung. Anschließend drehte sich der Wagen um die eigene Achse und wurde auf die Fahrbahn zurückgeschleudert. 

Der Opel blieb mit Totalschaden am Ende der Unterführung liegen. Im Auto wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Bei einer ersten Befragung gestand der 17-Jährige, dass er noch keinen Führerschein hat.

Pressemeldung Polizei Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser