Auf Parkplatz der A8 bei Bernau am Chiemsee

Mehrere Brüche: Fünfjähriger von Kleinlaster angefahren

Bernau am Chiemsee - Brüche und Schürfwunden: Nach einem Unfall am Sonntag wurde ein fünfjähriger mit mehrere Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Das war passiert:

Als ein fünfjähriger Junge einer Urlauber-Familie aus Thüringen versuchte auf einem Parkplatz am Chiemsee die Straßenseite zu wechseln, wurde er von einem durchfahrenden Kleintransporter erfasst und zu Boden geschleudert. Der Fahrzeugführer konnte den Buben nicht wahrnehmen, da dieser direkt hinter einem geparkten Wohnwagen heraus auf die Straße trat.

Hierdurch wurde der Junge auch so schwer verletzt, dass sogar der Rettungshubschrauber "Christoph 14" und die Wasserwacht alarmiert wurden um möglich schnell Hilfe heranführen zu können. Neben diversen Brüchen, Schürf- und Kratzwunden, erlitt der Kleine eine schwere Gehirnerschütterung und wird wohl einige Tage im Krankenhaus verbringen müssen.

Den behandelnden Ärzten zufolge wird er aber wieder vollständig gesunden. Der Fahrer des Kleinlasters blieb unverletzt. Es war kein Sachschaden festzustellen.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser