+++ Eilmeldung +++

Ein Täter gefasst

Bluttat: Mehrere Menschen in Finnland niedergestochen

Bluttat: Mehrere Menschen in Finnland niedergestochen

Diebstahl in Bernau - Besitzer badete im Chiemsee

Waldkraiburger (30) fährt mit geklautem Wohnmobil fast bis Köln

+
Das graue Wohnmobil mit dem Aufbau der Marke „Bresler“ wurde nun sichergestellt.
  • schließen

Bernau am Chiemsee - Am Freitagnachmittag sorgte der Diebstahl eines Wohnmobils für Aufsehen. Der Dieb, der keinen Führerschein hat und auch noch Drogen nahm, machte sich aus dem Staub - und kam fast bis Köln:

UPDATE, Montag, 10.55 Uhr - Polizeimeldung:

Aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung nach dem am Freitag, 23. Juni 2017, entwendeten Wohnmobil, konnte selbiges nach einem Hinweis aus der Bevölkerung sichergestellt und der mutmaßliche Dieb festgenommen werden.

Bereits am Samstag gegen 9.25 Uhr konnten Polizeibeamte der Verkehrspolizei Montabaur nach einem Hinweis aus der Bevölkerung das entwendete Wohnmobil samt Fahrer auf der A3 in Fahrtrichtung Köln stellen.

Der tatverdächtige Fahrer, ein 30-jähriger Mann aus Waldkraiburg, der keine Fahrerlaubnis besitzt und zudem unter Drogeneinfluss stand, wurde vorläufig festgenommen und im Anschluss an die polizeiliche Sachbearbeitung wieder entlassen. Das Wohnmobil wurde sichergestellt und wird dem Geschädigten in den nächsten Tagen wieder ausgehändigt.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

UPDATE: Bild des entwendeten Wohnmobils veröffentlicht

Bislang unbekannte Täter entwendeten am Freitag in der Zeit von 15.15 Uhr bis etwa 15.30 Uhr ein Wohnmobil der Marke Daimler-Benz vom Typ „Sprinter“, welches auf einem Campingplatz in der Rasthausstraße geparkt war. Die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim ermittelt und bittet die Bevölkerung bei der Fahndung nach dem Fahrzeug und den Tätern um Mithilfe.

Im oben genannten Zeitraum befand sich der 59-jährige Halter des Wohnmobils beim Baden im Chiemsee. Die Täter nutzten diesen Umstand, entwendeten in jener Zeit sein Wohnmobil vom Typ Daimler-Benz-Sprinter und flüchteten.

Bei der Flucht fuhren sie gegen eine Absperrung, wodurch davon ausgegangen werden kann, dass das Fahrzeug an der Front beschädigt sein dürfte. Ersten Erkenntnissen zufolge, entfernten sich die Täter in nordöstliche Richtung und waren zunächst in grobe Richtung Ebersberg unterwegs.

Das graue Wohnmobil mit dem Aufbau der Marke „Bresler“ hat das Kennzeichen: RO-..... 

Der Wert des Fahrzeuges beträgt etwa 90.000 Euro. Die Kripo Rosenheim hat sofort die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun die Bevölkerung um Hinweise:

Wer hat etwas Verdächtiges gesehen?

Wer hat am gestrigen Freitag im Bereich des Campingplatzes in Felden, Rasthausstraße, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge festgestellt?

Wer hat am gestrigen Abend ein Wohnmobil vom Typ Daimler-Benz Sprinter, Farbe grau, wahrgenommen? Das Wohnmobil dürfte an der Front beschädigt gewesen sein.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031-200-0 entgegen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser