Beim Enten füttern: Betrunkener fällt in Donau

Neu-Ulm/Kempten - Bei dem Versuch, Enten zu füttern, ist ein betrunkener Mann in Neu-Ulm in die Donau gefallen.

Wie die Polizei in Kempten am Freitag mitteilte, verlor der 68-Jährige am Donnerstag am Donauufer das Gleichgewicht, rutschte auf der Böschung aus und fiel ins Wasser.

Im brusttiefen Wasser konnte er sich zwar alleine aufrichten, ans Ufer schaffte er es aber nicht. Ein Mitarbeiter der Kommunalen Verkehrsüberwachung entdeckte den hilflosen Mann und zog ihn aus dem Wasser; der 68-Jährige kam ins Krankenhaus.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser