Betrunkener Randalierer flüchtet über Autobahn

Oberaudorf - Nachdem er seine Taxi-Rechnung nicht begleichen wollte, randalierte ein 32-Jähriger erst in einem Hotel und flüchtete anschließend über die Autobahn - zu Fuß, zweimal!

Am 6. November gegen 5.50 Uhr teilt ein Rosenheimer Taxifahrer mit, dass sein Fahrgast, den er bis nach Oberaudorf fahren sollte, den Rechnungsbetrag nicht bezahlt. Nachdem der Taxigast, ein 32-jähriger Oberaudorfer, das Taxi in der Naunspitzstraße verlassen hatte, begab er sich in ein nahegelegenes Hotel und dort in den 1. Stock. Dort warf er einen Stuhl durch eine Fensterscheibe und flüchtete durch diese. Im Rahmen der Fahndung konnte der Mann in der Geigelsteinstraße gesichtet werden. Er lief dann über die Böschung auf die Autobahn und überquerte hierbei beide Richtungsfahrbahnen.

Nach kurzer Verfolgung konnte die Person zunächst festgenommen werden. Der sichtlich Verletzte wurde in einen Rettungswagen verbracht. Während der Behandlung riß er sich wieder los und konnte erneut flüchten. Wieder überquerte er die beiden Richtungsfahrbahnen und konnte ein weiteres Mal durch die Polizei festgenommen werden. Mit dem Rettungswagen wurde er in ein Krankenhaus verbracht.

Verkehrsteilnehmer, die auf der Autobahn fuhren und durch den „Irrläufer“ eventuell gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kiefersfelden in Verbindung zu setzen. 08033 / 974-0.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser