Im Hallenbad Cham

Betrunkener Vater zieht eigene Kinder unter Wasser

Cham - Sturzbetrunken ist ein Familienvater in einem Schwimmbecken eingeschlafen. Dabei zog er auch seine Kinder unter Wasser.

Im Kinderbecken des Chamer Hallenbads ist ein betrunkener 40-jähriger Familienvater eingeschlafen. Im Arm hatte er seine drei und fünf Jahre alten Kinder. Dabei rutschte er mit dem Kopf unter Wasser - und zog auch seinen Nachwuchs mit nach unten.

Ein Bademeister, der den Mann am Mittwoch nach dem Hinweis eines Badegastes bereits beobachtet hatte, holte alle drei rechtzeitig aus dem Becken. Nachdem der offenbar stark betrunkene Mann aus dem Landkreis Cham unbelehrbar war und auch nach dem Eintreffen der Polizei nicht kooperierte, wurden ihm Blut und Autoschlüssel abgenommen. Die Beamten übergaben die Kinder der Mutter.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser