Beweise reichten nicht

+

Rosenheim - 31.000 Stangen Schmuggel-Zigaretten haben Zollbeamte im Lastwagen eines 38-jähriger Lkw-Fahrers gefunden. Jetzt wurde dem Mann der Prozess gemacht - Freispruch!

Als der Angeklagte im vergangenen November mit seinem Sattelzug auf der Autobahn zwischen Kiefersfelden und Rosenheim von einer Zollstreife kontrolliert wurde, schlug der „Zigarettenhund“ an und sprang wie verrückt herum. Nicht wegen der Kartons mit Kiwifrüchten, sondern wegen der 31.000 Stangen Zigaretten, die unter dem Obst verborgen waren.

Vor dem Schöffengericht unter Vorsitz von Richter Heinrich Loeber wurde dem 38-jährigen Kraftfahrer nun der Prozess gemacht. Er wurde freigesprochen - aus Mangel an Beweisen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag im Oberbayerischen Volksblatt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser