Blindgänger in Bamberg

Fliegerbomben: 3500 Menschen evakuiert

Bamberg - 68 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges sind im oberfränkischen Bamberg zwei gefährliche Splitterbomben gefunden worden.

Wegen der jeweils 41 Kilogramm schweren Blindgänger müssen heute (Sonntag) rund 3500 Bürger ihre Wohnungen verlassen. Am Nachmittag sollen nach Angaben der Stadt dann Experten die auf dem Flugplatz Bamberg-Breitenau entdeckten Bomben entschärfen. Für die Menschen, die nicht bei Verwandten oder Freunden unterkommen können, werden drei Sporthallen als Notunterkünfte hergerichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser