Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das Boot drohte zu sinken

Segelschiff mit vier Personen in Seenot: Einsatz auf dem Bodensee

Ein Segelschiff mit vier Personen ist am Mittwoch auf dem Bodensee in Seenot geraten. Polizei, Wasserwacht, Feuerwehr und Technisches Hilfswerk mussten anrücken, um zu helfen.

Lindau - Glimpflich verlaufen ist eine Rettungsaktion auf dem Bodensee. Dort drohte ein privates Segelboot mit vier Personen an Bord am frühen Mittwochnachmittag zu sinken, wie die Polizei mitteilte. Polizei, Wasserwacht, Feuerwehr und Technischem Hilfswerk (THW) gelang es aber, alle Passagiere unverletzt von dem Schiff in der Nähe des Sportboothafens in Lindau zu retten. Das Boot wurde kurzerhand an einem Kran festgebunden, damit es nicht kenterte. Es sei zu keiner Zeit Wasser in das Boot eingedrungen, so Christian Eckel von der Polizei. Unklar blieb, wieso das Boot beinahe gekentert wäre.

Lesen Sie auch: Drohne rettet in Seenot geratene Surfer

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Seeger

Kommentare