Mit Schutzengel auf der B318 unterwegs

Betrunkener Rosenheimer (26) schläft bei voller Fahrt am Steuer ein

Bruckmühl / Miesbach - Ein junger Rosenheimer war so betrunken, dass er mitten auf der B318 am Steuer einschlief.

Nach einer durchzechten Nacht, machte sich ein 26-jähriger Rosenheimer in den Morgenstunden des 30. April mit dem BMW seines ebenfalls  26-jährigen Freundes und Beifahrers auf den Weg von einer Bruckmühler Diskothek zur Wohnung seines Freundes in Miesbach. 

Als sie gegen 6.15 Uhr auf der B318 in Richtung Tegernsee fuhren, fiel der Rosenheimer eigenen Angaben zufolge in einen kurzzeitigen Schlaf. Als er wieder wach wurde, stand er mit dem stark beschädigten Fahrzeug im Grünstreifen. In der Zwischenzeit hatte er über mehrere Hundert Meter Schäden an Leitplanken und einem Verkehrszeichen hinterlassen. 

Ursache für die Müdigkeit dürfte die starke Alkoholisierung des jungen Mannes gewesen sein. Ein Alkotest ergab einen Wert von über zwei Promille. Der Rosenheimer wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt. Den Führerschein musste er noch vor Ort abgeben. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 8.000 Euro.

Pressemitteilung

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser