BMW-Fahrer stirbt nach Unfall

  • schließen
  • Robert Märländer
    schließen

Bruckmühl - Ein schwerer Unfall hat zwischen Bruckmühl und Feldkirchen-Westerham zu einer Vollsperrung geführt. Ein Mann erlag seinen Verletzungen. **NEU: Video**

Nach einem Unfall war am Dienstagnachmittag, 26. März, ab etwa 15.30 Uhr, die Staatsstraße 2078 zwischen Bruckmühl und Feldkirchen-Westerham komplett gesperrt.

Ein BMW kam laut Polizeiangaben auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern und stellte sich quer. Ein entgegenkommender VW Polo hatte keine Möglichkeit mehr auszuweichen - es kam zur Kollision. Entgegen erster Meldungen, war keine Fahrerin sondern ein Fahrer im BMW, der durch den Aufprall schwerst verletzt wurde. Er war aus dem Fahrzeug geschleudert worden und blieb auf der Fahrbahn liegen. Von Ersthelfern und der Polizei wurde er bis zum Eintreffen der Rettungskräfte reanimiert.

Doch jede Hilfe, auch der Einsatz eines Rettungshubschraubers vor Ort, kam zu spät. Der Fahrer erlag im Krankenhaus Rosenheim seinen schweren Verletzungen.

Die beiden Insassen des VW Polos zogen sich leichte Verletzungen zu.

Knapp vor dem BMW soll ein roter Geländewagen, vermutlich auch ein BMW, gefahren sein. Dieser fuhr jedoch ohne anzuhalten weiter. Die Polizeiinspektion Bad Aibling bittet daher alle Personen, die Hinweise auf den Unfallhergang geben können, sich dort umgehend für eine Zeugenaussage zu melden. Die Telefonnummer lautet: 08061 / 90730.

Im Einsatz vor Ort waren auch die Freiwilligen Feuerwehren Bruckmühl und Kirchdorf a. H. Sie sicherten die Unfallstelle ab und leisteten technische Hilfe.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © jre

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser