Fünf Millionen Euro für Kinderkrippen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Bereits über 5 Millionen Euro an Bundesmitteln sind für neue Kinderkrippen in Stadt und Landkreis Rosenheim bewilligt worden. Dies teilte die Bundestagsabgeordnete Angelika Graf jetzt mit.

Bereits über 5 Millionen Euro an Bundesmitteln sind für neue Kinderkrippen in Stadt und Landkreis Rosenheim bewilligt worden. Dies teilt die Rosenheimer Bundestagsabgeordnete Angelika Graf (SPD) mit. Die Mittel stammen aus dem „Investitionsprogramm Kinderbetreuungsfinanzierung“ der Großen Koalition, aus dem die Länder bis 2013 rund 4 Milliarden Euro erhalten.

Die höchsten Bewilligungen wurden bisher mit jeweils rund 600.000 Euro für Krippen in Aschau (Kinderkrippe Spatzennest) und Großkarolinenfeld (Kinderkrippe Pusteblume) sowie mit rund 550.000 Euro für Krippen in Kolbermoor (Kinderkrippe Holzwürmchen), Flintsbach (Kinderkrippe im Klostergebäude) und Kiefersfelden (Kinderkrippe Kiefersfelden) und mit rund 400.000 Euro für Schechen (Kindergarten Sonnenschein) ausgesprochen, berichtet die SPD-Bundestagsabgeordnete. Es gebe allerdings weiter einen großen Nachholbedarf.

Für rund 19 von 100 Kindern steht laut Graf derzeit in Bayern ein Betreuungsplatz zur Verfügung. Aus Elternsicht liege der Bedarf in Westdeutschland aber derzeit bei 39. Die SPD fordere deswegen einen „Krippengipfel“, um im Rahmen der wachsenden Nachfrage nach Krippenplätze eine Nachbesserung des Programms zu beraten.

Pressemeldung Angelika Graf

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser