Bundeswehr bezieht Lager im Landratsamt

+
Landrat Josef Neiderhell (links) stand als Fachberater zur Seite.

Rosenheim - Unter dem Titel "Terrex 2011" üben in dieser Woche Reservisten der Bundeswehr für den Katastrophenfall. Im Landratsamt Rosenheim wurde dazu ein Lager bezogen.

Unter dem Titel „Terrex 2011“ üben in dieser Woche Reservisten der Bundeswehr den Katastrophenfall. Den Führungskräften werden im Landratsamt Rosenheim Lagen eingespielt, die sie beurteilen und abarbeiten müssen. Im tatsächlichen Katastrophenfall werden die Soldaten Landrat Josef Neiderhell als militärische Fachberater zur Seite stehen. An der Rahmenübung „Terrex 2011“ sind auch Kräfte in Österreich und der Schweiz beteiligt.

Stabsrahmenübung Rosenheim

Gemeinsames Ziel ist es, die länderübergreifende Zusammenarbeit der Truppen im Katastrophenfall zu üben. Um den Einsatz der Bundeswehr zu rechtfertigten wird von einer entsprechend außergewöhnlichen Übungslage ausgegangen: Nach heftigen Regenfällen mit Murenabgängen und Überschwemmungen sowie einem Erdbeben sind zahlreiche Häuser zerstört und Verkehrswege unpassierbar.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser