Busfahrer krank: Linie steht über die Feiertage still

Regensburg - Eine Erkältungswelle bei den Busfahrern zwingt die Regensburger Verkehrsbetriebe (RVB) zu drastischen Maßnahmen.

Zwischen dem 27. Dezember und 5. Januar werde eine Linie wegen der vielen kranken Busfahrer nicht bedient, teilten die Verkehrsbetriebe am Freitag mit.

“Wir haben schlicht nicht mehr genügend Busfahrer, um den vollen Linienbetrieb aufrechterhalten zu können“, sagte RVB-Chef Bernd-Reinhard Hetzenecker. Obwohl einige Busfahrer auf ihren Urlaub verzichteten und neue Chauffeure ausgebildet würden, gebe es keine Möglichkeit, den kompletten Fahrplan zu bedienen. Die RVB sei weiter auf der Suche nach zusätzlichen Fahrern.

“Doch es wird immer schwieriger, überhaupt Menschen für den Beruf des Busfahrers zu begeistern“, klagt das städtische Unternehmen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser