Start der neuen Staffel am Donnerstag

Aline aus Pleiskirchen bei GNTM: Schafft sie es in die nächste Runde?

+
Aline aus Pleiskirchen bei "Germany's next Topmodel" 2020.

Pleiskirchen - Am Donnerstag startete das beliebte TV-Format "Germany's next Topmodel" in die 15. Staffel. Mit dabei ist auch Aline aus Pleiskirchen. Doch hat es die 22-Jährige eine Runde weiter, und somit auf die Reise nach Costa Rica geschafft? 

Am Donnerstagabend, 30. Januar, war es endlich wieder soweit! Die neue Staffel von Heidi Klums "Germany's Next Topmodel" hat begonnen. Und auch Aline aus Pleiskirchen ist mit am Start. Die 22-Jährige fiel bereits vorab durch ihren bayerischen Dialekt auf.


Denn die GNTM-Kandidatin zog mit elf Jahren zu ihrer Pflegefamilie nach Pleiskirchen im Landkreis Altötting. Von ihr übernahm Aline dann auch den oberbayerischen Dialekt. Doch die Wahl-Münchnerin wird offensichtlich nicht von allen verstanden. So unterlief ProSieben bereits vorab eine peinliche Panne. Auf der "Germany‘s next Topmodel"-Themenseite wurde daher aus ihrem Wohnort "Altötting" plötzlich "Nord-Erding".

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

hi bad quality... ✌ #wlyg

Ein Beitrag geteilt von (@hello.aline) am


Offenes GNTM-Casting in München

Die 15. Staffel von "Germany's next Topmodel" startet mit einem offenen Casting in München. "Eins kann ich versprechen, so hart war es noch nie", warnt Heidi Klum die Kandidatinnen und Zuschauer noch vor Beginn des Castings. 

"Ich suche nicht nach einem gewissen Typen. Alles ist offen und alle Mädchen haben die gleiche Chance. Allerdings sollte mir die Eine besonders ins Auge springen - durch etwas, was sie von den anderen unterscheidet. Ich freue mich, dieses Mädchen zu finden", so die Model-Mama.

Doch hat Aline aus Pleiskirchen das, was sie von den anderen Mädchen unterscheidet? Im Interview mit innsalzach24.de erklärte die 22-Jährige am Mittwoch lachend: "Ich habe das gewisse Etwas und sehe nicht wie ein klassisches Model aus. Ich bin nicht langweilig und sorge für Überraschungen. Perfekt für den roten Teppich halt!"

Aline überzeugt die Jury beim Casting

Sie haben die erste Folge von GNTM verpasst? Auf prosieben.de können Sie die Sendung kostenfrei ansehen

Alle Kandidatinnen müssen in der erste Folge einen Walk im Münchner Olympiapark absolvieren. In Fünfer- oder Sechsergruppen treten die Mädchen - und teilweise auch Jungs - vor die Jury, die aus Heidi Klum und dem britischen Stardesigner Julien Macdonald besteht. Während manche "Meeedchen" gleich eine Runde weiter kommen, müssen einige nochmal vor Heidi und Julien laufen - diesmal in den glamourösen Kleidern des Designers. 

Aline aus Pleiskirchen im Landkreis Altötting möchte "Germany's Next Topmodel" werden.

Auch Aline darf sich nochmal präsentieren. Diesmal in einem silbernen Kleid, welches gut mit den langen braunen Braids (Rastazöpfen) der 22-Jährigen harmoniert. Und damit kann sie das Jury-Duo überzeugen, genauso wie die anderen fünf Topmodel-Anwärterinnen, mit denen sie erneut laufen musste. Die Frage, ob sich sie sich jetzt wie Models fühlen, bejahen allesamt. Die Mädchen kommen anschließend eine Runde weiter und dürfen somit bei der großen Fashion-Show laufen

Finale Entscheidung bei der Fashion-Show

In den Kleidern von Star-Designer Julien Macdonald dürfen die 38 Kandidatinnen nun ihr Können zeigen. "Bei dieser besonderen Fashion-Show entscheidet sich, wer mit mir auf die große Reise gehen wird", so Heidi Klum. Für jedes Mädchen nimmt sich der Designer und sein Team viel Zeit. Er steckt sehr viel Mühe in die finale Auswahl der Roben, damit jedes Model das perfekte Kleid für sich erhält.  

Doch nicht alle Mädchen melden sich bei Julien und seinem Team. Kurz bevor die Fashion-Show beginnt, kommt Julia P. und teilt mit, dass sie noch kein Kleid hat. "Ich glaub der Designer fand es jetzt nicht so prickelnd", so die 22-jährige Aline. Und damit hat sie Recht. 

Vor dem entscheidenen Walk erinnert Heidi Klum ihre Kandidatinnen noch daran, dass bei der Show die Entscheidung fällt, wer mit ihr auf die große Reise nach Costa Rica gehen wird. 

Darf Aline mit nach Costa Rica?

Schauspielerin, Musikerin und Model Milla Jovovich kümmert sich in der Folge nicht nur backstage um die Kandidatinnen, sondern fällt zusammen mit Heidi Klum und Julien MacDonald auch die Entscheidung, welche Mädchen eine Runde weiter kommen und eins der heißbegehrten Fotos und ein Ticket nach Costa Rica erhalten. 

Bei der Fashion-Show "kämpfen" sich mehrere Mädchen über den Laufsteg, da ihnen die Schuhe ordentlich zu schaffen machen. Zu Alines Walk meint Heidi: "Sehr unruhig und sehr schnell". Ob das reicht? Zusammen mit Anastasija muss die Pleiskirchenerin vor Milla, Julien und Heidi treten.   

"Ihr seid beide noch sehr jung (...) manchmal braucht man ein wenig Erfahrung - und die fehlt mir hier", so Milla Jovovich gegenüber den zwei Mädchen. Der Star-Designer Julien MacDonald sieht in Aline und Anastasija wundervolle Mädchen, aber nicht wirklich Models. Am Ende verkündet Heidi Klum die endgültige Entscheidung: "Für euch beide reicht es heute leider nicht.

Eigentlich habe sie 30 Mädchen nach der Fashion-Show mit in die nächste Runde nehmen wollen. Da es heute aber nicht so gut lief, wird sie weniger Kandidatinnen auswählen. Somit ist das Abenteuer "Germany's next Topmodel" für Aline aus Pleiskirchen bereits in der ersten Folge vorbei.  

jg

Quelle: innsalzach24.de

Kommentare