FlixBus erweitert Streckennetz

Fünf neue Halte im Chiemgau und Berchtesgadener Land

Landkreis - Siegsdorf, Ruhpolding, Inzell, Bad Reichenhall und Bischofswiesen werden ab sofort mehrmals pro Woche angefahren. Von dort geht es dann nach ganz Europa.

Ab sofort werden auch in Siegsdorf, Ruhpolding, Inzell, Bad Reichenhall und Bischofswiesen Haltestellen von Flixbus angeboten. Mehrmals pro Woche können Fahrgäste dann ab den fünf Orten im Chiemgau und im Berchtesgadener Land zu mehreren Halten in Bayern und Baden-Württemberg reisen.

Montags sowie von Donnerstag bis Sonntag geht es nach Raubling, München und Augsburg, freitags und am Wochenende sogar zweimal täglich. Abfahrt ist immer am frühen Nachmittag und am Abend. Die Landeshauptstadt München erreicht man beispielsweise um 16 oder 21.45 Uhr.

Mit Ulm, Stuttgart Flughafen, Stuttgart Kornwestheim und Heilbronn werden von Donnerstag bis Sonntag vier weitere Ziele angefahren. Mit nur einem Umstieg sind viele weitere europäische Orte erreichbar, wie zum Beispiel Amsterdam, Berlin oder Prag.

Seit April fahren FlixBus-Fahrzeuge auch von Rosenheim und Raubling aus.

Den Fahrplan finden Sie hier.

Pressemitteilung FlixBus

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © FlixBus

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser