Verdacht auf illegalen Waffenbesitz

Hausdurchsuchungen in Chieming: 70 Kilo Munition gefunden

+
Die Ausbeute der Hausdurchsuchung - Munition und Waffenzubehör

Chieming - Nach einem anonymen Hinweis, wurde die Wohnung eines ehemaligen Jägers, sowie weitere Wohnungen, durchsucht. Insgesamt wurden bei dem 69-jährigen 70 Kilogramm Munition sowie weiteres Waffenzubehör gefunden. Die Polizei ermittelt.

Aufgrund eines anonymen Hinweises wurden am Dienstagfrüh Wohnungen in Chieming und Traunreut nach illegalen Waffen und Munition durchsucht. 

Der anonyme Hinweis ging zunächst beim Hauptzollamt in Rosenheim ein, welches seinerseits die Informationen an die Polizeiinspektion Traunstein weiterleitete. In diesem Hinweis ging es darum, dass ein 69-jähriger ehemaliger Jäger aus Chieming Waffen und Munition unerlaubt besitzen sollte. Auch bei Verwandten in Traunreut solle sich ein Lager befinden. 

Das Amtsgericht Traunstein erließ daraufhin auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein Durchsuchungsbeschlüsse für insgesamt drei Wohnungen. Beamte der Polizeiinspektion Traunstein unterstützt durch Kräfte der Polizei in Trostberg und Traunreut sowie einem Hundeführer begannen in den frühen Morgenstunden des Dienstag zeitgleich mit der Durchsuchung der drei Wohnungen. 

Insgesamt konnten 70 kg Munition unterschiedlicher Kaliber, zwei Schalldämpfer und zwei Wechselläufe aufgefunden und beschlagnahmt werden. Gegen den Chieminger wird nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser