Unfall in der Rush Hour

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Im abendlichen Berufsverkehr kam es zu einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen, der ein Großaufgebot von Rettungskräften nach sich zog.

Kurz vor der Mangfallbrücke kam es auf der Kufsteiner Straße am Mittwochabend gegen 19.15 Uhr zu einem Unfall, an dem insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt waren.

Ein 36-jähriger Rosenheimer war mit seiner vierköpfigen Familie im Auto auf der Kufsteiner Straße stadtauswärts unterwegs. An einer Grundstückseinfahrt verlangsamte er sein Fahrzeug, um dort nach rechts abzubiegen.

Lesen Sie auch:

Polizeimeldung

Gleichzeitig nutzte eine 32-jährige BMW-Lenkerin diese Gelegenheit, um aus besagtem Grundstück auf die Kufsteiner Straßein Richtung Stadtmitte einzufahren.

Allerdings hatte zu diesem Zeitpunkt ein 23-jähriger Raublinger VW-Fahrer zum Überholen des Fahrzeugs der Familie angesetzt, so dass es zur Frontalkollision von BMW und VW kam, wobei auch noch der Opel der Familie in Mitleidenschaft gezogen wurde.

An der Unfallstelle waren das Rote Kreuz mit zwei Krankenwägen, ein Notarzt, die Feuerwehr mit elf Mann, sowie einige Kräfte der Polizei im Einsatz.

Da die ersten Notrufe von mehreren Verletzten, sowie einer eingeklemmten Person sprachen wurde ein Großaufgebot an Rettungskräften alarmiert. So war die Feuerwehr Rosenheim mit 11 Mann im Einsatz, der Rettungsdienst mit zwei Fahrzeugen und einem zusätzlichen Notarzt, die Polizei mit zwei Fahrzeugen.

Glücklicherweise blieb es schlussendlich nur bei leichten Verletzungen. Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 15.000 Euro belaufen.

Infolge der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen kam es zeitweise zu leichten Verkehrsstörungen.

red/Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser