Arzt entdeckte Havarie

Defektes Ventil: Ärztehaus unter Wasser

Augsburg - In Augsburg ist am Neujahrstag ein Ärztehaus unter Wasser gesetzt worden. Die Feuerwehr geht von bis zu 200.000 Euro Schaden aus. Schuld war wohl ein defektes Ventil.

Vermutlich ein defektes Ventil hat am Neujahrstag in Augsburg ein Ärztehaus unter Wasser gesetzt. Die Feuerwehr sprach am Donnerstagabend in einer ersten Schätzung von bis zu 200.000 Euro Sachschaden.

Der genaue Schaden an medizinischen Geräten und an dem Gebäude in der Prinzregentenstraße müsse aber noch ermittelt werden. Nach einem Bericht der Feuerwehr war aus einem der oberen Stockwerke Wasser in die darunterliegenden Arztpraxen gedrungen. Ein Arzt hatte Notdienst und die Havarie entdeckt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser