Drogensüchtiger soll mehr als 30 Einbrüche verübt haben

Regensburg - Zur Finanzierung seiner Drogensucht soll ein 28 Jahre alter Mann in Regensburg mehr als 30 Einbrüche verübt haben.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten, ertappten Ermittler den Mann bereits vor einigen Wochen beim Versuch, in ein Bürogebäude einzusteigen. Seitdem sitzt der Mann in Untersuchungshaft. Bei den 31 Einbrüchen, die die Polizei ihm zur Last legt, soll er einen Schaden von 40 000 Euro verursacht haben - und unter anderem Bargeld, Computer, Fotoapparate, Münzen und Uhren gestohlen haben. Vor allem in drei Bürokomplexe soll er in den vergangenen drei Monaten immer wieder eingebrochen sein.

lby

Rubriklistenbild: © dapd

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser