Dumm gelaufen: Flüchtiger Autofahrer hinterlässt Kühlwasser-Spur

Hof - Ein dreister Autofahrer in Oberfranken flüchtete nachdem er in den Wagen eines 19-Jährigen gefahren war. Die Polizei konnte den Mann allerdings schnell finden, da er eine Spur bis nach Hause hinterließ.

Der 49-Jährige war am Ortseingang von Brunnenthal (Kreis Hof) in den Wagen eines 19 Jahre alten Mannes gefahren. Beide stiegen aus, dann setzte sich der Unfallverursacher wieder in sein Auto und flüchtete. Bei dem Unfall war jedoch sein Kühler beschädigt worden, so dass die Polizei lediglich der Spur des auslaufenden Wassers folgen musste.

Wenig später fand sie den Wagen parkend in der Garage, den Mann in seinem Bett. Ein Alkoholtest ergab 1,3 Promille.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser