Durch Navi abgelenkt - zehn Verletzte auf Autobahn

Stockstadt am Main/Aschaffenburg - Ein Pkw-Fahrer hat sich auf der Autobahn Frankfurt-Würzburg (A3) von seinem Navigationsgerät völlig ablenken lassen und dadurch einen Unfall mit zehn Verletzten verursacht.

Wie die Polizei in Aschaffenburg am Sonntag mitteilte, übersah der abgelenkte Mann am Vortag ein Stauende - der 26-Jährige raste bei Stockstadt am Main in ein stehendes Auto. Durch den Aufprall wurde dieses Auto auf ein weiteres geschoben. Dabei wurden insgesamt zehn Personen leicht verletzt, darunter fünf Kinder. Es entstand ein Schaden von rund 21 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser