Eiszauber nimmt Formen an

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Es gibt noch viel zu tun, bis die Eisläufer wieder über die spiegelglatte Fläche gleiten können. Am Freitag, 5. November, geht es los.

Rosenheim - Der "Eiszauber" auf dem Ludwigsplatz lockte 2009 erstmals zum Schlittschuhlaufen auf den Ludwigsplatz. Das Unternehmen hat die Feuerprobe bestanden. In diesen Tagen wird die Eislauffläche erneut aufgebaut.

Diesmal kommt eine Eisstockbahn neu hinzu.

Dossier:

Eiszauber

Auf zwei Eisflächen am Ludwigsplatz können Anfänger und Fortgeschrittene ab Freitag, 5. November, wieder auf Kufen dahingleiten. Für alle Schlittschuhfahrer stehen auf der 270 Quadratmeter großen Fläche 50 Quadratmeter mehr zur Verfügung als im letzten Jahr. Hinzu kommen 80 Quadratmeter auf der Bahn für Eisstockschützen. Dort dürfen Schlittschuh-Anfänger die ersten Versuche starten, wenn gerade keine Eisstockschützen trainieren oder gegeneinander antreten. Auch Kurse für Anfänger werden angeboten.

Veranstalter sind Florian Geiger, Florian Eisner, Gabriel Petcuch und Florian Freilinger. Alle vier sind beruflich anderweitig engagiert, übernehmen aber im Winter die Verantwortung für die eiskalte Attraktion. Bevor das Vergnügen beginnen kann, ist eine Menge Arbeit zu leisten. Seit dem 18. Oktober kümmern sich täglich sieben bis acht Personen um den Aufbau der Flächen. Drei Hütten warten zudem darauf, aufgestellt zu werden. Die Stromzufuhr für Musik und Beleuchtung ist zu sichern.

Am wichtigsten aber sind die richtigen Eisverhältnisse. Dafür sorgen ein Kühlaggregat und Schläuche in Gummibahnen, durch die Propylenglykol fließt. Unter diesen 160 ausgerollten Bahnen befinden sich Schwerlastböden, die eine gerade Fläche sicherstellen. Bis aus dem darübergegossenen Wasser eine befahrbare, acht Zentimeter dicke Eisfläche entsteht, vergehen drei Tage. Das Aggregat ist mit Lärmschutzwolle umkleidet - die Nachbarn sollen möglichst wenig Motorengeräusche hören.

Gegenüber dem Vorjahr gibt es einige Änderungen. Die große Eisfläche wird um 90 Grad gedreht, so bleibt der Blick auf die Architektur des Platzes frei. Die Werbung wird dezenter angebracht. Auch die Dekoration sei um einiges schöner als im letzten Winter, verspricht Florian Geiger.

Familien werden sich darüber freuen, dass diesmal auch an den Weihnachtsfeiertagen der Betrieb erlaubt ist. 2009 standen Eltern und Kinder enttäuscht vor der geschlossenen Eisfläche, weil der Stadtrat die Öffnung an den Feiertagen nicht erlaubt hätte. Aus Erfahrung klug geworden, gab es heuer dagegen keine Einwände.

Das Eisvergnügen dauert 66 Tage, vom 5. November bis zum 9. Januar. Ob die Eisstockbahn Bestand hat oder ob die Anlieger zu sehr in ihrer Ruhe gestört werden, soll nach vierwöchigem Betrieb entschieden werden.

Kindergärten und Schulen können die Eisfläche vormittags außerhalb der normalen Öffnungszeiten kostenlos nutzen, wenn sie sich rechtzeitig anmelden.

lb/Oberbayerisches Volksblatt

Eisgolf auf dem Ludwigsplatz:

"Golf on Ice" beim Rosenheimer Eiszauber

Gelungener Auftakt beim Eiszauber:

Gelungener Auftakt auf der Eisfläche am Ludwigsplatz

Opening Party:

OPENING Party am 14.11.2009

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser