Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

medi Bayreuth

Ende einer Basketball-Ära: Trainer Korner verlässt Bayreuth

Bayreuths Trainer Raoul Korner
+
Bayreuths Trainer Raoul Korner steht an der Seitenlinie.

Beim Basketball-Bundesligisten medi bayreuth kommt es nach sechs Jahren zu einer Wechsel auf der Trainerposition. Raoul Korner wird die Oberfranken in der kommenden Saison nicht mehr als Chefcoach anleiten. „In offenen und sehr intensiven Gesprächen“ seien Verein und Trainer zur Entscheidung gekommen, den auslaufenden Vertrag des 48 Jahre alten Österreichers nicht zu verlängern, wie die Bayreuther mitteilten.

Bayreuth - Ein Nachfolger wurde noch nicht benannt.

„Sechs Jahre an einem Standort zu bleiben, ist für einen Coach im modernen Basketball nicht alltäglich“, äußerte Korner. Er wisse „diese gemeinsame Zeit extrem zu schätzen“. In den vergangenen Monaten sei ihm „aber immer klarer geworden, dass ich nächste Saison eine neue sportliche Herausforderung und einen Tapetenwechsel dringend brauche, weshalb ich schon relativ früh mit der Vereinsführung diesbezüglich das Gespräch gesucht habe“.

Korner bestritt 266 Pflichtspiele mit dem Bayreuther Team, dass er in die Bundesliga-Playoffs und in die Pokalendrunde führen konnte. In der Corona-Pandemie stimmten die sportlichen Ergebnisse nicht mehr.

Alleingesellschafter Carl Steiner sprach in der Mitteilung ebenfalls von einem notwendigen „Tapetenwechsel“ für den Verein: „Raoul hat uns zu vielen Hochs geführt und ist auch durch manche Tiefs mit uns gegangen.“ Für Geschäftsführer Johannes Feuerpfeil endet mit dem Weggang von Korner „eine Ära im Bayreuther Basketball“. dpa