Die Familienkarte bleibt im Bädertarif

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Familientageskarte, mit der Eltern gemeinsam mit ihren Kindern für fünf Euro das Rosenheimer Hallen- oder Freibad nutzen können, wird es auch weiterhin geben.

Rosenheim - Die Familientageskarte, mit der Eltern gemeinsam mit ihren Kindern für fünf Euro das Rosenheimer Hallen- oder Freibad nutzen können, wird es auch weiterhin geben.

Dies bestätigen jetzt die Stadtwerke im Rahmen der Bekanntgabe, dass das Freibad am 30. April eröffnet. Die Familientageskarte lässt sich nicht an den Automaten lösen, sondern nur an den Kassen. Im Freibad betreuen die Mitarbeiter des Kiosks auch die Kasse. Sie können jederzeit die Familientageskarte ausstellen. "Sollte die Kasse im Hallenbad nicht besetzt sein, kann per Knopfdruck am Automaten ein Mitarbeiter der Stadtwerke angefordert werden, der das Ticket persönlich ausstellt", heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtwerke. Wie berichtet, hatte es Beschwerden darüber gegeben, dass das Personal nicht auf das Klingeln von Behinderten und selbst nicht auf das Auslösen der Alarmanalage reagiert hatte.

Viele OVB-Leserinnen und Leser hatten sich über den von den Stadtwerken zunächst geplanten Wegfall der Familienkarte beschwert. Nach der Aufforderung von Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, die Karte weiterhin anzubieten, waren die Stadtwerke dem zwar nachgekommen. Der günstige Familientarif erschien jedoch nicht mehr auf dem Tarifblatt, so dass nur diejenigen die Vergünstigung nutzen konnten, die sie auch kannten. Jetzt wird es nach Auskunft von Geschäftsführer Dr. Götz Brühl einen Aushang geben. Das Oberbayerische Volksblatt hatte sich sowohl für den Erhalt der Familienkarte als auch dafür eingesetzt, dass die Existenz nicht als "Geheimsache" behandelt wird.

re/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser