Kripo sucht Hilfe beim Fernsehen

+

Bad Endorf - Der brutale Überfall auf einen Juwelier soll jetzt mit Hilfe der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ aufgeklärt werden.

Mit äußerster Brutalität überfielen am 18. Juni 2012 zwei Männer den 39-jährigen Inhaber eines Juweliergeschäftes in Bad Endorf. Die Identität der Räuber konnte bislang noch nicht geklärt werden. Die Rosenheimer Kriminalpolizei wendet sich deshalb in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ am 27. März 2013 erneut an die Öffentlichkeit.

Höchst rücksichtslos waren die Täter am Dienstag, 18. Juni 2012, gegen den 39-jährigen Geschäftsinhaber vorgegangen. Sie griffen den Juwelier gegen 18.30 Uhr im Laden völlig unerwartet an, schlugen ihn brutal nieder und fügten ihm schwerste Verletzungen zu.

Die Beamten der Ermittlungsgruppe „Juwelier“ fanden heraus, dass sich die Tatverdächtigen bereits in den Wochen vor der Tat in der Region aufgehalten haben. Die beiden Unbekannten wurden folgendermaßen beschrieben:

Täterbeschreibung

Täter 1: etwa 30 - 35 Jahre, circa 185 cm groß und kräftig, mittel-/osteuropäischer Typus, kurze mittelblonde Haare, zeitweise Oberlippen- und Kinnbart, sprach schlecht deutsch.

Täter 2: circa 170 cm groß, schlank bis schmächtig, dunklerer Teint, süd-/osteuropäischer Typus, kurz geschorene dunkle Haare, sprach kaum deutsch.

Zumindest zeitweise benutzten sie einen silberfarbenen Pkw Skoda Oktavia.

Belohnung für Hinweise

Ein Auto wie dieses benutzten die Täter, die den Juwelier überfallen haben.

Das Bayerische Landeskriminalamt setzte eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro für Hinweise aus, die zur Aufklärung der Tat oder Ergreifung der Täter führen. Noch einmal 2.000 Euro wurden von privater Seite für sachdienliche Hinweise zur Verfügung gestellt. Insgesamt stehen somit 5.000 Euro bereit, die unter Ausschluss des Rechtsweges und ausschließlich Privatpersonen zuerkannt werden können.

Die Kriminalpolizei Rosenheim bittet weiterhin um sachdienliche Hinweise und hat folgenden Fragen:

Wem fielen im Mai / Juni 2012 im Raum Bad Endorf die oben beschriebenen Männer auf? Sie wurden mehrfach in der Nähe des Bahnhofes und vermutlich auch im Bereich Mauerkirchen und Antwort gesehen.

Wer kann Hinweise auf mögliche Aufenthaltsorte, Wohngelegenheiten oder Arbeitsstellen der oben beschriebenen Männer geben?

Wer kann in diesem Zusammenhang Angaben zum silberfarbenen Pkw Skoda Oktavia Kombi machen?

Alle Personen, die sich am Montagabend, 18. Juni 1012, zwischen 17.30 Uhr und 20 Uhr im Bereich des Juweliergeschäftes in der Bahnhofstraße in Bad Endorf aufhielten und Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kripo Rosenheim in Verbindung zu setzen.

Der Tatort am Tag nach dem Überfall:

Der Tag nach dem Überfall

Sendetermin am Mittwoch

Sendetermin ist Mittwoch, 27. März 2013, ab 20.15 Uhr im ZDF

Das Aufnahmestudio kann am Sendeabend telefonisch unter 089 / 950195 oder per Email unter xy@zdf.de erreicht werden. Auch die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim ist für Hinweisgeber am Mittwochabend unter Tel. 08031 / 2000 zu erreichen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser