Bei Kollision lebensgefährlich verletzt

Zug erfasst Auto bei Rohrdorf: So geht es dem Beifahrer

+
  • schließen

Rohrdorf - Letzten Donnerstag ereignete sich im Bereich des Zementwerks Rohrdorf ein schwerer Unfall: Ein Auto von einem Zug erfasst. Dabei wurde der 41-jährige Beifahrer lebensgefährlich verletzt. So geht es ihm heute: 

Am Donnerstag, gegen 19 Uhr kam es im Gemeindebereich von Rohrdorf zu einem Verkehrsunfall mit einer lebensbedrohlich verletzten Person. Ein 18-jähriger Fahranfänger übersah mit seinem Auto auf der Kreisstraße 24 bei Sinning das Rotlicht eines Bahnübergangs.

Der herannahende Güterzug erfasste das Auto und schleifte es ein Stück mit. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt. Sein 41-jähriger Beifahrer, der Vater des Fahranfängers, musste mit schwersten Verletzungen in das Krankenhaus eingeliefert werden. Man ging zunächst davon aus, dass er in Lebensgefahr schwebte.

Beifahrer bereits aus Krankenhaus entlassen

Wie eine Polizeisprecherin gegenüber Radio Charivari erklärte, ist der schwer verletzte Mann inzwischen außer Lebensgefahr - er wurde sogar schon aus dem Krankenhaus entlassen.

Auto an Bahnübergang von Zug erfasst

mh

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser