Frau hört Hilfeschreie

Zehnjähriger bricht auf Eisfläche ein - Helfer reagieren goldrichtig

Ein zehnjähriger Bub ist in Ergolding (Kreis Landshut) auf einem Weiher durch die Eisdecke gebrochen.

Ergolding - Eine 75-jährige Frau hörte die Hilfeschreie des Kindes und sprach vier junge Männer an, die dem Buben einen Rettungsring zuwarfen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Männer - zwischen 17 und 20 Jahre alt - zogen den Zehnjährigen gemeinsam aus dem Wasser. Er erlitt eine Unterkühlung sowie Abschürfungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Bub war am Dienstag auf das Eis gegangen, obwohl der Weiher nur noch zur Hälfte zugefroren war.

Die Polizei bezeichnete den Einsatz der Helfer als „absolut professionell“. Sie hätten dem Kind, das aus eigener Kraft nicht ans Ufer kam, das Leben gerettet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Pleul

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser