Fanclub wütend: Trikot-Klau bei Robben-Besuch!

+
Arjen Robben stattete dem Fanclub "Inntal-Bullen Perach" einen Besuch ab.
  • schließen

Erlbach - Beim Besuch von Arjen Robben wurden dessen signierte Shirts gestohlen! innsalzach24.de hat mit dem Fanclub-Präsidenten gesprochen.

UPDATE, 13.20 Uhr:

Bei den Inntal-Bullen hält sich der Ärger über den Diebstahl angesichts der ansonsten sehr erfolgreichen Veranstaltung in Grenzen. "Das ist natürlich nicht schön für uns und sicher ärgerlich, aber es war eine super Veranstaltung", sagte Fanclub-Präsident Stefan Mader gegenüber innsalzach24.de. Die Organisation des Empfangs und die Stimmung seien super gewesen. "Wir bekommen nur positives Feedback der Leute." Das wolle man sich nicht von dem Diebstahl vermiesen lassen.

Der Fanclub möchte mit dem FC Bayern in Kontakt treten. "Ich bin mir sicher, dass wir wieder Trikots kriegen", so Mader. Wie die nun gestohlenen Shirts verwendet werden sollten, hatte noch nicht festgestanden. Laut Mader wären sie auf alle Fälle den Mitgliedern zugute gekommen, einzelne Stücke hätte man auch verschenken oder (für einen guten Zweck) versteigern können.

Erstmeldung: Pressemitteilung der Polizei

Zu dem in einem Gasthaus in Endlkirchen abgehaltenen Neujahrsempfang des Peracher FC-Bayern-Fanclubs am vergangenen Samstagnachmittag war der Fußballstar Arjen Robben zu Besuch. Der Stürmer hatte unter anderem mehrere Vereins-Polo- und T-Shirts signiert. Die Fan-Bekleidung wurde während der Veranstaltung kurzzeitig in dem versperrten Weinstüberl der Gaststätte aufbewahrt. Während dieser Zeit gelang es einem unbekannten Täter, die Doppelflügeltür zu dem Stüberl aufzubrechen und die unterschriebenen Textilien zu entwenden.

Diese Tat fügte dem Fanclub nicht nur einen sehr hohen ideellen Schaden zu, allein der Sachwert der Bekleidung liegt bei 420 Euro. Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Bitte um Hinweise an die Polizeiinspektion Altötting.

Bilder von Robbens Besuch bei den Inntal-Bullen Perach

Arjen Robben bei den Inntal-Bullen

bla/redro24/Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser