Erlebnisfreizeit musste evakuiert werden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Das Unwetter, das vergangene Woche die Region heimsuchte, wütete auch am Happingerausee. Dies hatte zur Folge, dass die städtische Erlebnisfreizeit dort evakuiert werden musste.

Nach zwei ausgesprochen nassen Jahren konnten knapp 40 Kinder in der zweiten Pfingstwoche anfangs auf dem Jugendfreizeitgelände des Stadtjugendrings (SJR) richtigen Sommer erleben - ein Erlebnis in freier Natur.

Zum sechsten Mal veranstaltete der SJR dort ein Zeltlager. Die Kinder badeten am hauseigenen Zeltplatz im Weiher am urigen Auwald, bei denen "Schätze", wie Golfbälle, Sonnenbrillen und vieles mehr tauchend aus dem See geborgen wurden. Nach Würstchen am Lagerfeuer erwartete die jungen Camper am zweiten Tag ein Workshop mit dem Künstler Faris al-Milli. Er zeigte, wie man aus einem Stück Holz ein wunderbares Klanginstrument basteln kann. So hatten die Kinder auch gleich ein Erinnerungsstück für zuhause. Lehrreich war auch der Bogenschießkurs. Nach einem Sonnwendfeuer und einem ausgiebigen Grillabend wurde es am dritten Tag sportlich. In einem Breakdance-Workshop lernten die Zeltbewohner die ersten Grundschritte.

Die Zeltlagerzeit war fast zu Ende, als der verheerende Sturm die Region heimsuchte. Dank der Umsichtigkeit der Betreuer und dem disziplinierten Verhalten der Kinder konnten sich die Camper schnell ins Haus in Sicherheit flüchten. Auch wenn die Eltern umgehend informiert wurden, dass die Kinder wohlauf sind, so ließen es sich die meisten nicht nehmen, sich durch den Dschungel der umgestürzten Bäume zu ihrem Nachwuchs durchzuschlagen. Die restliche Gruppe wurde noch am selben Abend von Feuerwehr und Rotem Kreuz evakuiert. Einige Zelte, welche die Kinder gerade noch schön geputzt hatten, wurden zerstört, und viele Bäume und Äste lagen auf dem Haus und auf der Zufahrt. Für die Kinder war es ein spannendes Erlebnis, für Betreuer und Eltern durchaus aufregend.

re/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Sylvia Lukowski

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser