Ernteausfälle für Bayerns Bauern

+
Für die Bauern fällt die Bilanz schlechter aus als im vergangenen Jahr.

Allershausen - Das Wetter hat den Bauern die Ernte verdorben: Frost, Frühjahrstrockenheit und verheerende Unwetter sorgen für massive Ernteausfälle beim Getreide in Bayern.

Bauernpräsident Gerd Sonnleitner ging am Montag bei der traditionellen Erntefahrt der bayerischen Landwirte davon aus, dass die Bilanz noch schlechter ausfallen wird als im vergangenen Jahr. 2010 waren 6,3 Millionen Tonnen Getreide geerntet worden.

Das war deutlich weniger als der langjährige Durchschnitt von 6,7 Tonnen. Sonnleitner machte sich bei der Fahrt mit Agrarminister Helmut Brunner (CSU) ein Bild von der Lage auf den Feldern.

lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser