13 Defis an Rosenheimer Schulen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das Bild zeigt Klaus Mauritz (Erste- Hilfe- Ausbilder der Stadt Rosenheim, Bildmitte) bei der Unterweisung von zwei Lehrkräften der Mittelschule Westerndorf St. Peter an ihrem neuen Defibrillator.

Rosenheim - An den Rosenheimer Schulen gibt es jetzt insgesamt 13 Defibrillatoren, die auch von Laien bedient werden können:

In Deutschland sterben jährlich etwa 130.000 Menschen an plötzlichem Herzversagen. Rund die Hälfte dieser Menschen könnte mit einer schnellen und fachkundigen Erste- Hilfe- Versorgung gerettet werden.

Ursache für den sogenannten „plötzlichen Herztod“ ist in den meisten Fällen Herzkammerflimmern. Die Elektroschockbehandlung mittels Defibrillatoren ist dabei das wirksamste Mittel zur Lebensrettung.

Aus diesem Grund beschaffte die Stadt Rosenheim für die Rosenheimer Schulen 13 automatisierte externe Defibrillatoren (AED), die auch von Laien bedient werden können. Begleitend dazu nutzten zahlreiche Lehrkräfte das Angebot von Erste-Hilfe-Kursen, in denen sie die Anwendung der „Defis“ erlernen und üben konnten.

Pressemitteilung der Stadt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser