Tag der Bundeswehr: Nicht nur schauen, auch anfassen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bischofswiesen - Es ist der erste bundesweite "Tag der Bundeswehr" überhaupt: Am 13. Juni laden die Gebirgsjäger zum Tag der offenen Tür, ganz nach dem Motto: Nicht nur schauen, auch anfassen.

Die Jäger-Kaserne liegt umringt von den Berchtesgadener Alpen mitten im Berchtesgadener Land in Bischofswiesen. Gebirgsjäger können sich hier zu Hause fühlen und haben alle Trainingsmöglichkeiten direkt vor der Tür. Für den „Tag der Bundeswehr“ am 13. Juni lädt das Gebirgsjägerbataillon 232 in Bischofswiesen herzlich zu einem Tag der offenen Tür in die Kaserne ein.

Die Besucher sollen die Bundeswehr und vor allem die Gebirgsjäger hautnah erleben können. Der Kommandeur des Gebirgsjägerbataillons 232, Oberstleutnant Dirk Borg, freut sich: „Für uns ist es etwas Besonderes beim ersten ‚Tag der Bundeswehr‘ dabei zu sein. Wir werden unseren Besuchern mit den unterschiedlichsten Stationen einen Einblick in das Tätigkeits- und Aufgabenfeld der Gebirgsjägers geben.“ Die Soldatinnen und Soldaten an den Stationen stünden dabei natürlich für alle Fragen zur Verfügung.

Zu sehen sein werden Waffen und Großgerät, wie es auch in den Einsätzen Verwendung findet. Vom Überschneefahrzeug Husky für schwieriges Gelände bis zum Schützenpanzer Marder der Panzergrenadiere. In Live-Vorführungen werden die Gebirgsjäger ihre besonderen Fähigkeiten beim Kampf im extremen Gelände und der Bergrettung zeigen.

Auch den kleinen Besuchern wird am Tag der Bundeswehr etwas geboten. Neben der Möglichkeit zu Klettern sorgen ein Abenteuerspielplatz mit Hindernisparcours und eine Hüpfburg für Abwechslung und Spaß. An einer großen Kletterwand können auch die erwachsenen Gäste ihre alpinen Fähigkeiten testen. Auch die Vereine der umliegenden Gemeinden werden sich vorstellen. Eine Trachten- und Musikvorführung darf dabei im Berchtesgadener Land natürlich nicht fehlen. Die Sportfördergruppe am Standort Bischofswiesen bietet Spitzensportlern optimale Voraussetzungen um in den Wettkämpfen rund um die Welt Höchstleistungen zu erzielen. Ein Besuch auch bei den Top-Wintersportlern lohnt sich in jedem Fall.

Am Tag der Bundeswehr in Bischofswiesen wird es neben den vielen Ständen und Vorführungen auch Mitmachaktionen geben, bei denen die Besucher selbst gefragt sind. So können alle Interessierten ein Hochgebirgszelt der Gebirgsjäger einmal selbst aufbauen und darin probeliegen. An einem Checkpoint wird gezeigt, wie die Soldatinnen und Soldaten Personen und Fahrzeuge kontrollieren, nach versteckten Waffen oder Sprengstoff suchen. Auch dabei können die Besucher des Tages der Bundeswehr mitmachen.

Gäste, die es ein bisschen aufregender haben wollen, können als Beifahrer auf einem Gefechtsfahrzeug der Gebirgsjäger eine Runde über eine Teststrecke drehen. Und wer mehr über die Ausrüstung der Soldatinnen und Soldaten hier zu Hause und im Einsatz erfahren möchte, der kann sich gerne die volle Montur anlegen. Um die Waffen genau begutachten zu dürfen, muss man aber volljährig sein. Wer das ist, der darf dann auch im Simulator mit Gewehr und Pistole schießen. Die besonders sportlichen Besucher können sich bei der Sportfördergruppe austoben. Hier steht eine Bobanschubbahn und ein Biathlon-Parcours. Leistungssportler und -sportlerinnen wie Biathlon-Weltmeisterin Franziska Hildebrand freuen sich auf Fragen, Fotos und energiegeladene Besucher und Besucherinnen, die sich einem kleinen Wettbewerb stellen wollen

Pressemitteilung Gebirgsjägerbrigade 23

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser