Seit dieser Woche 

Gefangene in der JVA Mühldorf bekommen wieder Hausgemachtes

+
Seit dieser Woche wird in der Mühldorfer JVA wieder selbst gekocht.
  • schließen

Mühldorf - Der "Familienknast" Mühldorf hat einen relativ guten Ruf wenn es um Gefängnisse geht. Besonders das Essen, das seit dieser Woche wieder selbstgekocht wird, ist bei vielen Insassen beliebt. 

Lesen Sie auch: Welche Herkunft haben Häftlinge in unseren Gefängnissen?

Auf der Internetplattform knast.net können Gefangene "ihren" Knast bewerten. Schon dort schnitt die Justizvollzugsanstalt Mühldorf mit Abstand am besten ab. Seit dieser Woche könnten die Bewertungen aber noch besser werden, denn das Essen in der JVA wird wieder selbstgekocht. 

Wie der Mühldorfer Anzeiger am Freitag berichtet, kam das Essen während den letzten vier Jahre, fertig zubereitet aus der Justizvollzugsanstalt Landshut. An das gute Essen der letzten Jahre soll nun wieder angeknüpft werden. Ob es schmeckt, erfahren die Beamten der JVA übrigens immer direkt: Angestellte und Häftlinge bekommen laut der Zeitung das gleiche Essen.

Zwischen 25. November 2013 und Ende Juni 2017 wurden in der Anstalt nur noch Abschiebungsgefangene aufgenommen. Seit Juli sind wieder "normale" Strafgefangene in der JVA eingezogen. 

JVA Mühldorf

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser