Explosion bei Experiment: Uni wird geräumt

Bayreuth - Das Experiment ging gründlich schief: Während ein Doktorand in der Bayreuther Uni im Chemielabor forschte, explodierte einer der Behälter. Wie es dem 25-Jährigen geht:

Nach einer Explosion in einem Chemielabor hat die Universität Bayreuth ein Gebäude räumen lassen.

Ein 25 Jahre alter Doktorand, der in dem Labor forschte, blieb unverletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ein Behälter mit Chemikalien war am Mittwoch in einem Ofen explodiert. Wegen austretender gefährlicher Gase mussten etwa 100 Menschen das Gebäude verlassen. Die Räume wurden bis Donnerstagmorgen gelüftet.

Warum der Behälter explodierte, war zunächst unklar.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser