Schwerer Unfall in Fahrenzhausen

Gebäudereiniger stürzt zehn Meter tief auf Betonboden

Fahrenzhausen - Schwerer Unfall im Landkreis Freising: Bei Reinigungsarbeiten auf einem Maschinenhallendach ist ein 21-Jähriger rund zehn Meter in die Tiefe gestürzt. 

Am Samstag reinigte ein 21-jähriger Gebäudereiniger die Photovoltaik-Anlage auf einem Dach einer Maschinenhalle in Fahrenzhausen. In deren Verlauf trat dieser offensichtlich auf eine nicht tragfähige Lichtplatte und brach folglich ein. 

Dabei fiel er aus circa zehn Metern auf den Betonboden und blieb dort schwerverletzt liegen. Durch den lauten Knall und die anschließenden Hilfeschreie des Mannes wurde der Eigentümer auf dessen Notlage aufmerksam und verständigte sofort die Polizei und den Rettungsdienst. 

Bereits vor dem Eintreffen der Streife vor Ort wurde der Verunfallte notärztlich versorgt. Nach dessen Stabilisierung erfolgte die Verbringung, mittels eines Rettungshubschraubers der DRF Luftrettung, in ein Münchner Klinikum. Nach aktuellen Erkenntnissen erlitt dieser mehrere Knochenbrüche und befindet sich zudem außer Lebensgefahr.

Pressemeldung Polizeiinspektion Neufahrn

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser