Falschgeld und kiloweise Drogen: Haftbefehl

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Rosenheimer Schleierfahnder stellten 2,5 Kilogramm Haschisch und mehrere tausend Euro an Falschgeld sicher.

Irschenberg - Am Mittwochabend bewiesen die Schleierfahnder mal wieder Gespür: Sie kontrollierten zwei Männer, die kiloweise Drogen und Falschgeld an Bord hatten.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag fiel einer Streife der Schleierfahndung Rosenheim gegen 23 Uhr auf der Autobahn A8 in Richtung München ein Peugeot mit französischem Kennzeichen auf. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges an der Ausfahrt Irschenberg wiesen sich sowohl der Fahrer als auch dessen Beifahrer mit marokkanischen Pässen aus.

Bei der Personenkontrolle der beiden Männer fanden die Beamten bei dem 41-jährigen Fahrer zunächst einen gefälschten 20-Euro-Schein. Daraufhin wurde auch das Fahrzeug durchsucht. Hierbei wurden die Fahnder schließlich erneut fündig. In dem Fahrzeug konnten insgesamt 2,5 kg Haschisch sowie Falschgeld im Wert von mehreren tausend Euro aufgefunden und sichergestellt werden. Das Rauschgift und die Falschen 20- und 50-Euro-Banknoten waren in einem professionellen Versteck in der Karosserie befördert worden.

Der Fahrer und dessen 42-jähriger Beifahrer wurden daraufhin vorläufig festgenommen.

Nun ermittelt die Kriminalpolizei Miesbach. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass die französische Zulassung für den Pkw bereits erloschen war. Darüber hinaus wurde nach dem 42-jährigen Mitfahrer in Frankreich bereits wegen Drogendelikten gefahndet.

Die beiden Tatverdächtigen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehle erließ.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser