Polizei bei Bad Feilnbach gefordert

Wilde Verfolgungsjagd: Fiat-Fahrer flüchtet über Feldwege

Bad Feilnbach/Fischbachau - Am Donnerstagmorgen musste sich die Polizei eine wilde Verfolgungsjagd mit einem weißen Fiat Ducato liefern, der nicht auf Anhaltesignale reagierte. Nun sucht die Polizei Zeugen, die die Fahrt beobachtet haben:

Am Donnerstag wollten um kurz vor 6 Uhr Uhr Beamte der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim einen weißen Fiat Ducato im Gemeindebereich von Bad Feilnbach, Ortsteil Sonnenham, kontrollieren. Der Fahrzeuglenker zeigte sich von den Anhaltesignalen unbeeindruckt und versuchte, vor den Polizeibeamten zu flüchten.

Hierbei ergab sich eine längere Verfolgungsfahrt die über mehrere Ortschaften und Ortsteile führte. Der Fahrer des Fiat zeigte hierbei eine rücksichtslose Fahrweise und überschritt die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten.

Gibt es weitere Zeugen?

Mindestens ein Fahrzeuglenker musste durch dieses Verhalten stark abbremsen. 
Der flüchtige Kleintransporter befuhr unter anderem über Forst und Feldwege die offizielle Zufahrt zur Wirtsalm und von dort aus weiter ins Leitzachtal. Durch eine hinzugerufene Streifenbesatzung der PI Miesbach konnte das flüchtende Fahrzeug auf der Jenbachstraße in Elbach schließlich gestoppt werden.

Zeugen, die durch die rücksichtslose Fahrweise gefährdet wurden oder Angaben zur Fahrweise geben können werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizeistation Holzkirchen unter 08024/90730 in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © Collage dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser