Ferienabenteuer mit Indianerfest

+
Indianertänze beim Powwow vor dem Lokschuppen

Rosenheim - Die Stadt Rosenheim wird im Sommer zum Treffpunkt für Indianer-Fans und kleine Indianer-Häuptlinge. Am 13. August steigt das große "Powwow" auf dem Lokschuppen-Vorplatz.

Während der Sommerferien gibt es im Ausstellungszentrum Lokschuppen interessante Workshops und ein „Powwow“ zur Ausstellung „Indianer – Ureinwohner Nordamerikas.“ Am 13. August steigt auf dem Lokschuppen-Vorplatz das große „Powwow“. Um 10.30 Uhr startet das Indianerfest mit den traditionellen Tänzen der Familie Small Legs vom Volk der Blackfoot und Ed Byrant vom Volk der Tsimsshian. Kinder und Erwachsene erfahren Mythen und Geschichten der Blackfoot, sie können lernen, wie man Pfeilspitzen herstellt, und mittags an einer Familienführung im Lokschuppen teilnehmen. Gleichzeitig findet ein Kinderprogramm mit Geschichten und Hoopdance statt. Um 13.00 Uhr beginnt ein Konzert mit Wayne Vandall vom Volk der Winneboga/Lakota und seiner Frau Andrea. Das „Powwow“ dauert bis in den frühen Abend hinein – und das bei freiem Eintritt!

Großes "Powwow" für Indianer-Fans und kleine Häuptlinge

Jeden Mittwoch können die Kinder in den Sommerferien an interessanten Workshops teilnehmen. Los geht es am 3. August mit dem Basteln von Adlerkrallenamuletten und Trommeln. An den weiteren Ferienterminen am 10., 17., 24. und 31. August sowie am 7. September können die Buben und Mädchen eigenen Federschmuck herstellen, ein Perlenlederarmband basteln oder sich mit Katsina-Puppen beschäftigen. Vor den Workshops gibt es natürlich eine kindgerechte Führung durch die Ausstellung „Indianer – Ureinwohner Nordamerikas“. Start ist jeweils um 10.30 Uhr, mit Führung und Workshop dauert das Programm gute zwei Stunden. Inklusive Material, Führung und Workshop kostet es pro Kind 11 Euro. Für die Workshops sind Anmeldungen erforderlich. Telefon: 08031 / 3959036, E-Mail: info.lokschuppen@rosenheim.de

In der ersten Sommerferienwoche vom 1. bis 5. August wird das Tipidorf auf dem Lokschuppenvorplatz durch das Spielmobil „Mokija“ vom Stadtjugendring erweitert. Zwischen 13.00 und 18.00 Uhr gibt es dort jeden Tag spannendes zu Erleben. Es warten Indianerspiele, Brettspiele, zahlreiche Bastelmaterialien und Spielgeräte auf die Kinder. Das Programm richtet sich an alle zwischen 6 und 13 Jahren und die Aktionen finden bei jedem Wetter statt. Unter der fachkundigen Betreuung durch Mitarbeiter des Stadtjugendrings können sie nach Lust und Laune spielen und jede Menge Spaß haben! Das ganze ist kostenlos und ohne Anmeldung.

Lust auf einen Familienwettbewerb? Dann ist der Indianer-Parcours rund um die Ausstellung empfehlenswert. An 15 Stationen können Groß und Klein ihr Wissen und Können testen, zum Beispiel bei der Bisonjagd, beim Spähen, beim Bogenschießen oder beim Anschleichen.

Pressemitteilung PR Büro - Rosi Raab

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser