Feuer im Haus - Kleinkinder schlagen Alarm

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neu-Ulm - Ein zwei und drei Jahre altes Geschwisterpaar hat in einem Wohnhaus ein Feuer bemerkt und sofort Alarm geschlagen. Ohne die beiden hätte der Brand womöglich ein schlimmes Ende gehabt.

Zwei Kleinkindern ist es zu verdanken, dass ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Neu-Ulm glimpflich verlaufen ist. Während die Eltern im Keller aufräumten, bemerkten die zweijährige Tochter und der dreijährige Sohn Rauch in der Wohnung. Die Kinder rannten sofort in den Keller und schlugen Alarm, teilte die Polizei in Kempten am Dienstag mit. Das Ehepaar verständigte die Feuerwehr und brachte die Familie in Sicherheit. Den Angaben zufolge war vermutlich wegen eines technischen Defekts ein Computer im Wohnzimmer in Brand geraten. Das Feuer hatte bereits auf die Gardinen übergegriffen. Verletzt wurde bei dem Vorfall am Montag niemand. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf bis zu 10 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser