Filmfestival "Übermut" war schlecht besucht

Rosenheim - Das einwöchige Festival, das innerhalb von sieben Tagen zehn verschiedene Filme zum Thema Mut im Rosenheimer Citydome zeigte, fand viel weniger Zuspruch als gehofft. Koordinatorin Stefanie Staiger zieht im Charivari-Interview eine negative Bilanz.

"Wir haben leider deutlich hinter unseren Erwartungen bezüglich der Besucherzahlen gelegen. Zum einen denk ich, dass Rosenheim ein hohes kulturelles Angebot hat. Dementsprechend muss man dies gegebenenfalls selektieren."

Nur rund 250 Menschen haben die Filme und anschließenden Gesprächsrunden besucht. Das Filmfestival findet bundesweit statt und wird organisiert von der Aktion Mensch.

Eine Wiederholung in Rosenheim sei erstmal nicht geplant.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser