Auf A93-Parkplatz bei Flintsbach

Lkw-Fahrer baut Unfall und fällt sturzbetrunken aus Führerhaus

Flintsbach/Rohrdorf - Im Dienstbereich der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim kam es am Wochenende auf der A8 und der A93 immer wieder zu Verkehrsbehinderungen. Zudem sorgte Alkohol für Ärger:

Am stärksten beeinträchtigt war am Samstag zwischen 15 Uhr und 17 Uhr die A93 in Fahrtrichtung Kiefersfelden. Dort überschlug sich eine 21-jährige Kitzbühlerin mit ihrem Auto. Die A93 musste daraufhin für 30 Minuten gesperrt werden.

Auf der A8 kam es in beiden Fahrtrichtungen rund um das Inntaldreieck immer wieder zu leichten Behinderungen durch Stau oder stockenden Verkehr. Insgesamt ereigneten sich weitere zwei Unfälle.

Ukrainer sturzbetrunken

Am Samstagabend war ein ukrainischer Lkw - Fahrer am Parkplatz Petersberg der A93 in Fahrtrichtung Kiefersfelden aufgrund von zu hohem Alkoholkonsums nicht mehr fahrtüchtig. Der 59-jährige Ukrainer setzte sich nach einer längeren Pause wieder in seine Zugmaschine und wollte rückwärtsfahren. Leider stand hinter ihm gerade ein 57-jähriger Lette ebenfalls in seinem Sattelzug und musste mitansehen, wie der Ukrainer dessen Anhänger gegen seine Zugmaschine manövrierte.

Als der Geschädigte den Ukrainer zu Rede stellen wollte, fiel dieser ihm bereits aus dem Führerhaus entgegen. Daraufhin verständigte er die Polizei, welche ihn anschließend in Gewahrsam nehmen musste, da auch ein Atemalkoholtest unmöglich war. Wie hoch der Promillewert tatsächlich war, muss erst die Blutuntersuchung zeigen.

Unfall bei Thansau

Auch ein 52-jähriger Ungar hatte Pech, als er mit seiner Fahrerlaubnisklasse B ein Gespann, bestehend aus Pkw und Anhänger mit einem Zuggewicht von 5880 Kilogramm, wofür er eigentlich die Klasse BE benötigt hätte, führte und einen Unfall baute. Er befand sich mit seinem Gespann am Freitagabend auf der Rosenheimer Straße von Rosenheim kommend in Richtung Thansau, als aus bislang ungeklärter Ursache der Anhänger ins Schlingern geriet.

Anschließend löste sich der Anhänger von der Anhängerkupplung und landete auf der linken Seite der Fahrbahn in einem Grünstreifen. Glücklicherweise kam in diesem Moment kein Gegenverkehr, wodurch lediglich ein Verkehrsschild und die Grünfläche mit Dekor beschädigt wurden. Da ihm die erforderliche Fahrerlaubnisklasse gefehlt hat, muss er sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Pressemeldung VPI Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser