Flötzinger legt Wert auf Brauchtum

+
Von links Braumeister Franz Amberger, Andreas Phyrr (Prokurist), Walter Weinzierl, Franz und Marisa Stegmüller bei der Scheckübergabe.

Rosenheim - Mit neuen Produkten wie dem "Orginal Trachtler Bier" und Spenden unterstützt die Flötzinger Brauerei den örtlichen Trachtenverein. 

Ihre Verbundenheit zu heimischer Tradition und zum heimatlichen Brauchtum wollte die in Rosenheim beheimatete Traditionsbrauerei Flötzinger schon lange mit einer Getränke-Initiative unter Beweis stellen. Nicht zuletzt aufgrund eines inzwischen fünfmaligem Blasmusik-Abends mit Plattlereinlagen am zweiten Rosenheimer Herbstfestsonntag kam es zwischen den Brauerei-Verantwortlichen und Inngau-Trachtenvorstand Walter Weinzierl zu einer Idee mit guter Umsetzung.

Die Idee war die „Original Trachtler Hoibe“ und die fachlich fundierte Umsetzung, u.a. mit passendem Etikett, unterstützte Walter Weinzierl gerne. Der Kassier des Bayerischen Trachtenverbandes schlug bei der Präsentation des „Trachtler-Bieres“ im Herbst zusätzlich ein alkohholfreies Getränk vor. Nunmehr gibt es auch noch ein „Original Trachtler Kracherl“, das ein Erfrischungsgetränk mit natürlichen Auszügen von Äpfeln und Johannisbeeren ist.

Besonders erfreulich ist, dass die Trachtler aus dem Verbreitungsgebiet der Flötzinger Brauerei je verkauftem Kasten „Trachtler-Hoibe“ einen Zuschuss in Höhe von 50 Cent bekommen. Für das Jahr 2010 kamen im Rahmen dieser Aktion immerhin schon 2.700 Euro zusammen. Diesen Betrag übergaben in Scheckform die Inhaber von Flötzinger Bräu Rosenheim an Walter Weinzierl.

Dieser wird zusammen mit den Jugendleitern der Gauverbände, die im Vertriebsgebiet von Flötzinger Bräu sind, Projekte vorschlagen, die in den Genuss der noblen Spende kommen sollen. Walter Weinzierl bedankte sich bei der Übergabe mit den Worten: „In Zeiten, in denen die Staatsregierung plant, den Zuschuss für die Jugendarbeit zu kürzen, sind solche Unterstützungen Gold wert."

Nähere Informationen: Bei Flötzinger Bräu Rosenheim, www.floetzinger.com und bei Walter Weinzierl, Telefon 08031-91191.

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser