Flüge in Nürnberg wegen Aschewolke gestrichen

Nürnberg - Auch Nürnberg ist von der Aschewolke des isländischen Vulkans Grímsvötn betroffen: Mehrere Flüge von und nach Hamburg und Berlin fielen am Mittwoch aus.

Der übrige Flugbetrieb lief aber ganz normal, wie Flughafensprecher Reto Manitz sagte. Am Morgen waren fünf Flüge in die Hansestadt ausgefallen. Im Laufe des Tages dürfte die Zahl der betroffenen Verbindungen auf mindestens zehn steigen - abhängig davon, wann nach der Öffnung des Hamburger Flughafens auch Berlin wieder freigegeben wird. “500 bis 700 Passagiere werden da betroffen sein“, schätzte Manitz.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser