„Berani“ soll Familie gründen

Frankfurter Tigerin zieht nach Augsburg

+
Das jüngste Mitglied der Tiger-Familie im Frankfurter Zoo zieht nach Augsburg um. Zusammen mit einem Tiger-Männchen soll "Berani" eine neue Familie gründen.

Frankfurt/Main - Das jüngste Mitglied der Tiger-Familie im Frankfurter Zoo zieht nach Augsburg um. Zusammen mit einem Tiger-Männchen soll "Berani" eine neue Familie gründen.

Die vor einem Jahr geborene „Berani“ solle dort zusammen mit einem jungen Tiger-Männchen aus Frankreich eine neue Familie gründen, teilte der Zoo am Montag mit. „Berani wird erwachsen, und nun ist es Zeit für sie, selbst Nachwuchs zu bekommen“, sagte Zoodirektor Manfred Niekisch.

Die am 3. April 2013 in Frankfurt geborene „Berani“ habe sich zu einer stattlichen Sumatra-Tigerin entwickelt. In der Natur geborene Tiger verlassen mit etwa ein bis zwei Jahren ihre Mutter, im Zoo geborene Tiger werden in diesem Alter an andere Zoos abgegeben. Wohin die Tiere kommen, entscheidet der Zoo aufgrund der Empfehlung des Zuchtbuchführers - für Sumatra-Tiger macht das die Zoological Society (ZSL) in London.

Der Umzug ist für die Woche nach Ostern geplant. Im Mai soll nach Angaben des Zoos der ein Jahr alte Tiger „Dhjala“ aus einem Zoo in Frankreich nach Augsburg folgen. Im Augsburger Zoo leben nach Auskunft von Direktorin Barbara Jantschke keine Tiger mehr, seit das männliche Tier Ende Februar wegen eines Milztumors eingeschläfert werden musste.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser