Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Frau drängelt sich vor, schlägt und bespuckt Mann

Polizei
+
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug „Polizei“.

Eine betrunkene junge Frau hat am Nürnberger Hauptbahnhof auf einen Jugendlichen eingeschlagen und diesen angespuckt. Nach Angaben der Bundespolizei vom Montag hatte sich die 26-Jährige in einem Schnellrestaurant vorgedrängelt. Dabei soll sie ihre Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen haben. Ein 17-Jähriger protestierte gegen die Drängelei, worauf ihm die Frau die Maske aus dem Gesicht riss und ihn mit Fäusten ins Gesicht schlug.

Nürnberg - Als Bundespolizisten eingriffen, zog sich die Frau den Angaben zufolge aus und schrie herum. Sie wurde in Polizeigewahrsam genommen. Sowohl sie als auch der 17-Jährige wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt. dpa

Kommentare