Frau verwechselt Cola mit Spülmittel: Lebensgefahr

Fürth - Nachdem sie versehentlich Spülmittel anstatt Cola getrunken hat, schwebt eine Hausfrau in Fürth in Lebensgefahr. Die 38-Jährige bekam beim Aufräumen ihrer Garage am Sonntag Durst und trank mehrere Schlucke aus einer Flasche. 

Darin befand sich allerdings nicht das vermutete Erfrischungsgetränk, sondern Spülmittel. Mit Atem- und Schluckbeschwerden wurde die Frau in ein Krankenhaus gebracht. Wegen starker Schaumbildung sei ihr Zustand noch kritisch, erklärte die Polizei. Warum sie Cola und Spülmittel verwechselte und gleich mehrere Schlucke davon trank, bevor sie ihren Irrtum erkannte, sei noch unklar.

dapd

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser